Kleidertausch

- wenn aus Schrankhütern Lieblingsteile werden

Selbst wenn kein einziges Kleidungsstück mehr produziert würde, wäre noch genug da, um die ganze Welt 10 bis 15 Jahre lang einzukleiden.

(WDR, “So zerstören unsere Klamotten die Umwelt”, 2019)

Das war unser Kleidertausch

Wow, wow, wow! Sooo viele Menschen waren auf unserem ersten offiziellen Event! Schon 30 Minuten vor Beginn kamen die ersten Leute, dann wurde es schnell voll. Auf der Tauschfläche habt ihr gestöbert, neue Schätze anprobiert und euch gegenseitig beraten. Ganz besonders freut uns: So viel Kleidung hat ein neues Zuhause gefunden.🥰 Sobald wir etwas aufgehangen haben, hatte es schon einen Liebhaber gefunden. Die übriggebliebene Kleidung haben wir an das Brockenhaus, ein Wuppertaler Sozialkaufhaus, gespendet.

Schrankhüter – Wer kennt nicht die Kleidungsstücke, die man mit Begeisterung gekauft hat und die jetzt ein trauriges Dasein, irgendwo in der hintersten Ecke des Schranks, fristen? Der Pulli vom Ex; die Hose, in die Du einfach nicht mehr reinpasst oder das Hemd, das eigentlich von Anfang an ein Fehlkauf war… 
Die gute Nachricht ist: Es gibt Leute da draußen, die genau nach dem suchen, was du aussortiert hast. Und umgekehrt: Auch du kannst neue Schätze auf Kleidertauschevents finden.

Schrankhüter – Wer kennt nicht die Kleidungsstücke, die man mit Begeisterung gekauft hat und die jetzt ein trauriges Dasein, irgendwo in der hintersten Ecke des Schranks, fristen? Der Pulli vom Ex; die Hose, in die Du einfach nicht mehr reinpasst oder das Hemd, das eigentlich von Anfang an ein Fehlkauf war…
Die gute Nachricht ist: Es gibt Leute da draußen, die genau nach dem suchen, was Du aussortiert hast. Und umgekehrt: Auch Du kannst neue Schätze auf Kleidertauschevents finden.

Und wie geht das jetzt?

Auch wenn jedes Kleidertauschevent ein bisschen anders ist, gibt es doch das folgende Grundkonzept:

1. Du bringst aussortierte, gewaschene und noch gut erhaltene Kleidungsstücke mit.

Die Kleidung muss nicht von einer bekannten Marke oder nachhaltig produziert sein. Hauptsache, sie ist noch so gut erhalten, dass du sie deiner besten Freundin/ deinem besten Freund geben würdest.

Informier dich vorher, ob die Anzahl begrenzt ist und was du mitbringen darfst (Manchmal sind z. B. Accessoires nicht erwünscht).

2. Deine Kleidung wird am Eingang im Empfang genommen oder du sortierst sie selbst ein.

3. Du kannst stöbern, anprobieren und neue Leute kennenlernen. 
Oft gibt es die Befürchtung, dass man selbst in den Tauschhandel mit anderen treten müsse – Das haben wir aber noch nie erlebt. Stattdessen gibt es eine tolle, freundschaftliche Atmosphäre.

4. Nach einem gelungenen Nachmittag kannst du mit neuen Lieblingsstücken nach Hause gehen. 
Bei den meisten Tauschpartys kann man so viele Teile mitnehmen wie man möchte (sofern man auf die anderen Rücksicht nimmt!), manchmal kann man aber auch nur so viel mitnehmen, wie man hingebracht hat. Frag da einfach die Veranstalter 🙂

Abonniere unseren Newsletter

Du willst auf dem Laufenden bleiben? Neben Instagram und Facebook haben wir seit Anfang 2024 jetzt auch einen eigenen Newsletter.😍 Dort schicken wir Dir Infos zu Fast Fashion, unsere Gedanken zu Nachhaltigkeitsthemen und das Beste: Am Anfang jeden Monats gibt’s eine Übersicht über alle kommenden Kleidertauschevents. Also wenn Du künftig nichts mehr verpassen willst, dann abonniere unseren Newsletter!😎

Du willst nichts mehr verpassen? Dann abonniere uns auf Instagram und Facebook!